Wir sind ein Motorradclub der 1960 gegründet wurde und heute noch aktiv ist. So alt und doch modern ?

Ja bei uns werden schöne Traditionen rund um unser gemeinsames Hobby bewahrt, aber auch die Glut für die Freude am sicheren Umgang mit dem Motorrad weitergegeben. Dazu gehört bei unseren gemeinsamen Aktivitäten eine ehrliche Kameradschaft, die uns Clubmitglieder und unsere befreundeten Motorradclubs verbindet.

Die meisten unserer gemeinsamen Aktivitäten stehen Gleichgesinnten offen (s. Termine) und wir freuen uns immer über nette Gäste, aus denen  sich auch neue Freundschaften entwickeln.

Unser Clubtreffen

Immer noch das wichtigste Highlight in unserem Clubleben ist unser internationales Einladungstreffen, das immer im April in und um unserem Clublokal „Fährhaus Spiekerhörn“ herum stattfindet.

Corona hat es geschafft, was bisher noch nichts schafft hatte:

Seit der Gründung unseres Motorradclubs 1960 haben wir immer Treffen veranstaltet, ohne Unterbrechung. Bis Anfang März 2020 haben wir alles für unser Treffen zum 60. Jubiläum dieses Jahr getan und vorbereitet.
Dann hat das Corona Virus alles zunichte gemacht.
Wir sind eine verantwortungsvolle Gemeinschaft mit vielen positiven Werten und mussten deshalb schweren Herzens unser Jubiläums-Treffen absagen. Jetzt schauen wir ein wenig optimistischer in die Zukunft und halten Euch hier über unsere zukünftigen Aktivitäten auf dem Laufenden. Schaut gern in unseren Kalender, der “Up-to-Date” gehalten wird.

Bleibt alle gesund und kommt gesund durch die Krise, sobald wir alle die Pandemie überstanden haben, sehen wir uns hoffentlich alle gesund und “Nicht-Digital” wieder”.

Vorstand, Festausschuß und alle Mitglieder des Motorradclub Kollmar-Elbe von 1960.

Über Deinen Besuch auf unserer Website freuen wir uns auf jeden Fall. Wenn Du Kontakt mit uns aufnehmen möchtest ist der einfachste Weg eine E-Mail an info(at)mckollmar.de


Corona / COVID-19 überstanden – 125/20 – Kommen als Nächstes Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen für uns??

Unsere demokratisch gewählten Vertreter im Bundesrat haben am 15. Mai 2020  in einer Entschließung dafür gestimmt, aus Lärmschutzgründen zeitlich beschränkte Verkehrsverbote für Motorräder an Sonn- und Feiertagen zu ermöglichen.

Die Vermeidung von unnötigen Lärm durch uns als MotorradfahrerInnen sollte für alle ca. 4,4 Millionen Verkehrsteilnehmer eine Selbstverständlichkeit sein, bei der es ganz selbstkritisch gesehen noch viel Luft nach oben gibt. Andererseits stellt sich die Frage, auf welchen Sachverstand und Qualität von Entschließungen des Bundesrates, wir als Betroffene und Steuerzahler einen Anspruch haben. 

Es gibt Stimmen, die diese Entschließung als Versuch einer Diskriminierung, bzw. Kollektivstrafe einer einzelnen Gruppe sieht. Wir werden  dazu informieren, damit jeder sich möglichst umfassend seine eigene Meinung dazu bilden kann und ggf. seine Möglichkeiten im Rahmen der grundgesetzlich garantierten Rechte auschöpfen kann, sich zu widersetzen und damit zu besseren Lösungen für alle zu kommen.

Eine Möglichkeit, seine Meinung über die wahrscheinlich in kürzester Zeit zusammengestoppelte Entschließung zu äußern und diese unausgegorenen Ansätze hoffentlich zu verhindern ist die laufende Online-Petition, die Ihr hier finden könnt.

Weitere Links für Eure Meinungsbildung sind u. a. Folgende:

 

https://bvdm.de/politik-und-leistungen/positionspapiere-politische-themen/artikel/Stellungnahme_Bundestagsfraktionen.php

 

 

https://www.motorradonline.de/ratgeber/bundesrat-macht-gegen-motorradlaerm-mobil/

 

 

 

https://www.adac.de/news/bundesrat-motorradfahrer-laermschutz/ und https://community.adac.de/frage-ansehen/fahrverbote-f-r-motorr-der

 

 

 

https://www.bikerunion.de/c2/?q=node/1140